DIE ELSTER AUF DEM GALGEN

Ein Knabe ist heimlicher Zuschauer bei einer grausigen Szene: Menschen werden von den Schergen der spanischen Inquisition an den Gal­gen geknüpft, eine Meute Schaulustiger feiert die Hinrichtung. Der Junge hält den Eindruck in einer Skizze fest, und Jahre später wird ein weltberühmtes Bild daraus hervorgehen: Die Elster auf dem Galgen<. Schon früh hat der niederländische Maler Pieter Bruegel Verdacht und Aufmerksamkeit der Obrigkeit erregt. Für seine Spottzeichnungen wird er in den Kerker geworfen. Aber man erkennt auch seine Begabung: Kardinal Granveile, der einflußreiche Statthalter Philipps II. von Spanien, läßt ihn bei Pieter Coecke zum Maler ausbilden. Und fortan liegt Bruegels Leben ganz in der Hand des grausamen Kirchenfürsten, der im Hintergrund die Fäden zieht. Ein Roman, der fundiert und ungemein anschaulich mitten hineinführt in das Leben und Werk des Pieter Bruegel und in die turbulenteste und grausamste Epoche der niederländischen Geschichte. »Wer noch einmal riechen und schmecken will, wie es im Flandern des Pieter Bruegel zugegangen ist, für den ist Die Elster ein sattes Lesevergnügen.« Thomas Linden/Kölnische Rundschau. - "Ein spannender Schmöker, der neugierig macht nicht nur auf Bruegel, sondern auch auf dessen Zeit." Hermann Wallmann/Hessischer Rundfunk.

DIE ELSTER AUF DEM GALGEN
Publisher
Twenne Verlag Berlin
Published in
1994
Pages
492
Format
22 x 15 x 3,5
Genre
vertalingen
ISBN
3 928560 12 3
Price
Order from